Search

Kalender

September 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 1 2 3 4 5 6

letzte Artikel

Liebe Bergsportler,

nach der Wiesn ist vor der Hüttn – für die Herbstarbeitstour vom 11.-13.10.2019 werden dringend noch Bergsportler gesucht, die kräftig mit anpacken und unsere Hütte fit für die nächste Wintersaison machen. Macht mit und seid dabei an einem tollen Wochenende mit viel Spaß und Teamwork und der besten Gelegenheit, andere Bergsportler kennen zu lernen.

Meldet Euch am besten heute noch an bei unserem Hüttenwart Rolf unter

willems-gmbH@web.de.

Vielen Dank im Voraus – Euer Vorstand

Weihnachtswanderung 2019

Die alljährliche Weihnachtswanderung wird vom 07.12. auf den 30.11.2019 vorverlegt.

Es geht nach Berg in die Region Starnberg mit Kirchenbesuch und anschließender Einkehr.

Damit wir nicht zu nah an unserem Hüttenfest sind, hatten wir den Termin fürs Garagengrillfest auf den ersten Freitag im September verlegt.

Leider war das Wetter doch sehr herbstlich und viele Bergsportler noch im Urlaub, so haben wir die Grillqualität des griechischen Restaurants Meteora getestet.

20 Bergsportler verbrachten dort, immerhin auf der beheizten Terrasse, einen angeregten Abend mit gutem Essen und Getränken.

Im nächsten Jahr können wir wieder unseren bewährten Termin nehmen und hoffen dafür schon mal auf Sommerwetter.

Liebe Bergsportler,

aktuelle Informationen zur Semmelbestellung bei der Bäckerei Hörvarter, Inhaber Hasenauer – Hochfilzen.

Bestellzeiten für Lieferungen an die Hütte:
Montag bis Freitag         06.00 Uhr - 15.00 Uhr
                  Samstag       06.00 Uhr - 12.00 Uhr
                  Sonntag        16.00 Uhr - 17.00 Uhr ,

unter der Mobilnummer:            0043 (0) 664 5060 947 oder
unter der Büronummer :            0043 (0) 535 4571 00 .

Das Geld muss wie immer vorab vor die Haustüre in die Kiste gelegt werden.

Dankeschön ... „und Los geht’s“ hieß es am Samstagabend um 18 Uhr bei (noch) herrlichstem Sommerwetter und über 70 feierwilligen Bergsportlern von 3 bis 84 Jahren und einigen Nachbarn aus Hochfilzen.

Zuvor waren am Freitag schon ab Mittag die Vorbereitungen für das Fest angelaufen. Die Tenne wurde geräumt, gefegt und gesaugt (!) , Biertische aufgestellt, Papierbahnen als Deko aufgehängt und die Light-Show fachmännisch installiert.

Dass unsere Chefin Angelika beim Gläserholen versehentlich auf dem Dachboden eingesperrt wurde und Edi beinahe ein Bitumen-Teil auf den Fuß fiel, tat den Vorarbeiten – und derVorfreude - keinen Abbruch.

Der Freitagnachmittag ging dann auch direkt in ein ausgiebiges „Vorfeiern“ über, was nicht zuletzt durch Edi’s Spezial-Campari-Getränk und dem Anzapfen des ersten Bierfasses sehr heiter ausfiel.

Der Samstag begann mit strahlendem Sommerwetter und der superpünktlichen Abfahrt zum Schaubergwerk Leogang. In zwei Gruppen aufgeteilt und mit Helmen ausgestattet gingen die 30 (von Heiner zweimal durchgezählten) Bergsportler inkl. 5 Kindern los zur Führung durch das Bergwerk, die sehr interessant und anschaulich war und einen teils sogar ein wenig schaudern ließ. Einmal wegen der sehr engen, niedrigen und feuchten Schächte, durch die man (Gott sei Dank mit Helm) klettern musste und zum anderen wegen der Bedingungen, zu denen Arbeiter und Kinder damals die Erze abbauen mussten. Da war man schon froh, ein paar hundert Jahre später geboren zu sein und nach nur 1 Stunde wieder an die Sonne zu kommen.

Danach gab es eine gemütliche Jause in der kleinen Jausenstation Knappwirt, wobei sich das Essen etwas in die Länge zog, dafür aber umso besser schmeckte. Vielen Dank an dieser Stelle nochmal an Diana für die Vorbereitung dieses wirklich tollen Ausflugs.

Schon während der Besichtigung waren die Vorbereitungen auf der Hütte weitergegangen. Tolle Blumengestecke von Rita und ihren Helfern wurden gesteckt, Nachtische und Salat vorbereitet und das Buffet-Zelt aufgebaut.

Um 18 Uhr waren die meisten Gäste versammelt und bekamen erstmal einen Aperitif und ab 19 Uhr – nach dem obligatorischen Gruppenfoto – ein wirklich sehr gutes Essen serviert. Von Markus wieder bestens musikalisch unterstützt, war ab spätestens 21 Uhr die Tanzfläche voll und von Schlagern über österreichische und bayerische Klassiker bis AC/DC für alle wieder was dabei.

Nach längerem Warten beehrte uns dann auch unser Vertragspartner Hans nach getaner Arbeit und so konnte Angelika uns endlich mit Ihrer – wieder sehr inspirierenden und lehrreichen wie lustigen – Rede zum Thema österreich-bayerisch-deutsche Beziehungen erfreuen. Da kurz zuvor bekannt wurde, dass Hans gerade seinen 70.Geburtstag gefeiert hatte, bekam er exklusiv ein Bergsport-Sweatshirt und die Ehrenmitgliedschaft in unserem  Verein geschenkt. 

Hans revanchierte sich mit einer bewegenden und auch sehr lustigen (das Parken werden einige auch noch lernen) Rede zu unserer speziellen bayerisch-österreichischen Freundschaft und einem Geschenk an die Chefin (Stichwort „süße Maus“ ;-) und den „Bauleiter“ Rolf sowie einem 50l-Fass Bier, damit uns auch ganz sicher nicht das Bier ausgeht.

Pünktlich zum Dessert setzte das Gewitter und Regen ein, so dass der Weg zwischen Hütte und Zelt kurzzeitig durch ein Sonnenschirm-Shuttle bewältigt und das Tor der Tenne wegen Wind zugenagelt werden musste.

Bleibt noch zu erwähnen, dass unsere Vroni alle mit ihren Gesangs- und Tanzeinlagen begeisterte und die letzten Feierwütigen das Fest gegen ca. 4 Uhr beendeten.

Gegen 12 am nächsten Mittag waren schon die gröbsten Aufräumarbeiten erledigt, das Zelt getrocknet und eingepackt und 100e Gläser gespült.

Und auch wenn die Hütte nun „fertig“ ist, mit Feiern sind wir noch lang nicht fertig und es darf festgehalten werden, dass die 50-Jahr-Feier bereits in Aussicht gestellt wurde.

Darauf freuen wir uns schon jetzt und sagen an dieser Stelle noch einmal Danke an alle Helferinnen und Helfer, die mit angepackt, aufgebaut, geputzt, gespült und Kuchen und Desserts gezaubert haben.

„Glück auf“ bis zum nächsten Fest!