header
Am ersten Wochenende im Januar nach der Ferien fand sich eine kleine Truppe tapferer Bergsportler auf der Hütte ein, die sich von den Schneemassen nicht abschrecken ließen und die Schaufeln in die Hand nahmen. Nicht nur rund um die Hütte, auch das Dach musste von zuviel Schnee befreit werden, um Überhänge zu beseitigen und den Zugang zur Hütte zu sichern.
Unser Dank geht an die Dachretter Andrea, Michi, Anette, Peter, Ono und natürlich Hans, der tatkräftig mit anpackte! 

    Dachräum Aktion 2018 2019 1 2Dachräum Aktion 2018 2019 1Dachräum Aktion 2018 2019 3Dachräum Aktion 2018 2019 4Dachräum Aktion 2018 2019 4Dachräum Aktion 2018 2019 4Dachräum Aktion 2018 2019 4Dachräum Aktion 2018 2019 4Dachräum Aktion 2018 2019 4Dachräum Aktion 2018 2019 4Dachräum Aktion 2018 2019 4Dachräum Aktion 2018 2019 4

Liebe Bergsportler/innen,

bei der Vollversammlung des Tourismusverbandes PillerseeTal am 30. Oktober wurde mit der Mehrheit
von 74,82 % die
Erhöhung der Aufenthaltsabgabe per  01.05.2019 von EUR 1,50 auf EUR 2,80/Nacht
im gesamten PillerseeTal beschlossen.
 

Vorteile für uns Gäste

  • Größtes Mobilitätsangebot Österreichs
  • Deutlicher Preisvorteil beim Erwerb der PillerseeTal Card und bei den Loipengebühren
  • Ermäßigungen bei zahlreichen Bonuspartnern, z.B. Bergbahnen, Schwimmbäder,
    beliebte Ausflugsziele, uvm.
  • Erhaltung und Verbesserung der Infrastruktur in den Bereichen Bike, Wandern, Trailrunning
  • Ganzjähriger Eventreigen: Bergsommer Opening, ROCK DAYS PillerseeTal,
    KAT 100 Miles, Magischer Advent im PillerseeTal,...
  • Einführung der elektronischen Gästekarte - mobile Gästekarte direkt am Smartphone
  • Neue Urlauberlebnisse: Biathlon WM-Pfad Hochfilzen, Glockendorf Waidring,...
  • Detaillierte Informationen wie sich auch die Übernachtungsgebühren auf Grund dessen ändern, bekommt ihr in den kommenden Bergsport Nachrichten Heft 01.2019

                                                                                                                                          Euer Kassier

Nach der tollen Tour 2018 (siehe Bericht) wird es auch in 2019 wieder eine Bergsport Moped Tour geben. Die Biker treffen sich am Donnerstag, den 25.7.19 auf der Hütte und fahren bis Sonntag, 28.7. verschiedene Touren durch die Region.
Weitere Details werden nach der Anmeldung besprochen.

Interessierte Biker und Bikerinnen wenden sich bitte an Peter - E-Mail:    pebeu@web.de

Nikolauswanderung 2018 8Von drauß’ vom Walde...

...kam er her, und zwar direkt aus dem Kerschlacher Forst südlich des Ammersees auf unserer Weihnachtswanderung in diesem Jahr.

Der Tag begann so stürmisch, dass die Wanderung aufgrund von „Unwetterwarnungen mit Orkanböen“ ganz ins Wasser zu fallen, bzw. sich in Luft aufzulösen drohte.

Da es während der Hinfahrt etwas besser wurde und im Wald kaum noch etwas vom Sturm zu spüren war, ging es dann doch vom Startpunkt in der Nähe von Kerschlach gegen 15 Uhr los.

Durch schönen moosbewachsenen Wald war die flotte Truppe inklusive Kinderwagen schon nach 1,5 Stunden am „heiß“ ersehnten ersten Ziel, der Punschstation.

Der tolle leckere Punsch und die selbstgebackenen Stollen und Lebkuchen waren mal wieder ein kulinarischer Hit! Großer Dank geht an die Punschköche und Weihnachtsbäcker – und an das top Aufsteller-Team!

Zwei (oder drei) Punschtassen später war es dann endlich soweit: Der Nikolaus kam aus dem Wald zu uns und verlas das traditionelle Jahresrückblick-Gedicht mit heiteren Anekdoten aus dem Bergsport-Jahr.

Mit weihnachtlichem Gesang und Akkordeon-Begleitung zum Abschluss ging es dann weiter bis zur nächsten Station, dem Cafe Merano, wo ein wirklich gutes Essen und weitere weihnachtliche Highlights auf die Wanderer warteten.

Auf dieser letzten Strecke wurde auch klar, wofür es gut war die Taschenlampe mitzunehmen: Um den zahlreichen Pferdeäpfel-Haufen und Kuhfladen auf dem dunklen Weg elegant auszuweichen.

Mit dem Verteilen der Nikolaus-Geschenke an die Kinder – und Teenies, der Abschlussrede von Angelika und der Weihnachtsgeschichte und einem Weihnachtsquiz von Margot ging der schöne Tag dann so langsam zu Ende.

Herzlichen Dank an das Organisationsteam für den tollen Ausflug, der einen richtig in Weihnachtsstimmung brachte – auch ohne Schnee!

Bett

...das wäre nett! Dachte sich unser Hüttenwart Rolf und brachte gleich eines aus seinem unerschöpflichen Fundus mit auf die Hütte. Damit im „neuen“ blauen 6er Zimmer nun auch großgewachsene Zeitgenossen in voller Länge schlafen können wurde das alte, kurze Doppelbett ausgetauscht. Das schöne alte Bett – der Legende nach das „Zeugungsbett“ unseres Vermieters Hans Wimmer – wird als historisches Mobiliar nicht entsorgt, sondern lagert nun bis auf weiteres in der Tenne.